Enter your text here

Freiwillige Feuerwehr Müllendorf

Maschinenbrand

Am Mittwoch dem 5.5. wurde unsere Wehr, zusammen mit der FF Steinbrunn, um 9:14 zu einem Brandeinsatz ins Industriegebiet gerufen. Es war keine Gefahr in Verzug, jedoch gab es eine starke Rauchentwicklung. Mit unterstützender Überdruckentbelüftung haben je zwei Atemschutztrupps aus Müllendorf und aus Steinbrunn die Löscharbeiten vorgenommen. Nach 1.5 h konnte ‘Brand aus’ gegeben werden.

Wir bedanken uns bei unseren Kamerad*innen der FF Steinbrunn für die professionelle Unterstützung.

Die Einsatzbereitschaft wurde nach 2:08 Stunden wiederhergestellt.

Eingesetzte Fahrzeuge: TLFA 2000, LFB
Mannschaft: 10 Mann
Einsatzdauer: 2:08 Stunden
Einsatzleiter: ABI Peter Berghofer
FF Steinbrunn: RLFA2000, TLFA2000 - 10 Mann

 

IMG 2145

Kommandant HBI Niki Mitrovitz und LM Thomas Schriefl

nach dem ATS-Einsatz

TUS Alarm

Am Tag der Arbeit wurde die FFM kurz nach 10 Uhr durch eine Brandmeldeanlage im Industriegebiet alarmiert. Der Brandschutzbeauftragte war vor Ort und der auslösende Brandmelder wurde kontrolliert. Es konnte kein Brand festgestellt werden und die Brandmeldanlage wurde zurückgestellt.

Nach 20 Minuten war die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt.

Eingesetzte Fahrzeuge: TLFA 2000, LFB, MTF
Mannschaft: 21 Mann
Einsatzdauer: 21 Minuten
Einsatzleiter: HBI Nikolaus Mitrovitz

Kellerbrand

Am 08.04. wurde die FFM um 09:22 Uhr zu einem Kellerbrand im Ortsgebiet alarmiert. Da sich der Einsatzort direkt neben dem Feuerwehrhaus befand, konnte der Einsatzleiter sehr rasch die Ersterkundung durchführen und feststellen, dass sich im Heizkeller ein Holzstapel entzunden und der Brand sich bereits auf den Heizraum ausgebreitet hat. Sofort wurde ein Innenangriff unter Atemschutz mit einer C-Leitung gestartet und das Feuer in wenigen Minuten gelöscht. Um ausreichend Atemschutz-Träger zur Verfügung zu haben, wurde zusätzlich zur bereits mitalarmierten Feuerwehr Großhöflein noch die Feuerwehr Steinbrunn nachalarmiert.

Weiters wurde mit Überdruckbelüftern der Keller rauchfrei gemacht und es konnte mit den Aufräum- und Nachlöscharbeiten begonnen werden. Nach Freigabe durch die Brandursachenermittler wurde unsere Einsatzgerätschaften zusammengeräumt und die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt.

Ein Dankeschön an die Feuerwehren Großhöflein und Steinbrunn, sowie die Polizei für die gewohnt professionelle Zusammenarbeit.

 

Eingesetzte Fahrzeuge: TLFA 2000, LFB
Mannschaft: 17 Mann
Einsatzdauer: 2 Stunden 45 Minuten
Einsatzleiter: ABI Peter Berghofer

 

FF Großhöflein: TLFA 2000 - 8 Mann

FF Steinbrunn: RLFA 2000, TLFA 2000 - 12 Mann

 

20210408 Mllendorf Kellerbrand NEFlo 8  20210408 Mllendorf Kellerbrand NEFlo 46  20210408 Mllendorf Kellerbrand NEFlo 21 

Verpflegung BITZ

Am Wochenende vom 26.03. - 28.03. leisteten Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Müllendorf besondere Unterstützung im BITZ Müllendorf. Da wir die Örtlichkeiten der Mehrzweckhalle gut kennen und unsere Kochkünste durch unseren Ball und Heurigen über die Landesgrenzen hinaus bekannt sind, organisierte unser Alt-Kommandant ABI Peter Berghofer eine Küchencrew, die von Freitag bis Sonntag jeden Tag frisch gekochtes Mittagessen für die anwesenden Mitarbeiter von Bundesheer und Samariterbund zauberte.

 

1

Gruppenfoto aller beiteiligten Organisationen

 

Hier weitere Artikel:

Facebook Seite - Samariterbund Burgenland

Kronen Zeitung Burgenland

TUS-Alarm

Am 26.03. wurde die FFM um 11:13 Uhr zu einem Brandmeldeanlagenalarm ins Industriegebiet alarmiert. Als "Ehrengast" begleitete uns bei diesem Einsatz unser Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Franz Nechansky, der zur Alarmzeit zufällig die Kameraden besuchte, die im Burgenländischen Impf- und Testzentrum in der Mehrzweckhalle Müllendorf für die Verpflegung der Mitarbeiter des Samariterbundes und des Bundesheeres sorgten. Den Bericht dazu finden Sie hier.

Der auslösende Melder wurde kontrolliert und es konnte kein Brand festgestellt werden. Der Brandschutzbeauftragte des Gebäudes wurde informiert und die Brandmeldeanlage zurückgestellt.

Nach 20 Minuten wurde die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt.

Eingesetzte Fahrzeuge: TLFA 2000
Mannschaft: 9 Mann
Einsatzdauer: 20 Minuten
Einsatzleiter: HBI Nikolaus Mitrovitz

 

image0

AFK BR Franz Nechansky und Einsatzleiter HBI Niki Mitrovitz